Интерактивная инвестиционная карта Алтайского края Интерактивная инвестиционная карта Алтайского края                              Инвестиционные проекты Алтайского края                          Презентации Алтайского края Презентации Алтайского края

Neuigkeiten

Алтайская компания разработала первый российский аппарат по сортировке мусора

Алтайская компания разработала первый российский аппарат по сортировке мусора

Инновационная компания «СиСорт» завершает разработку первого российского мусоросортировщика Анонс de:  Das innovative Unternehmen "SiSort" vervollständigt die Entwicklung der ersten russischen Müllsortierung
Детальное описание de:  Das Innovationsunternehmen "SiSort" vervollständigt die Entwicklung der ersten russischen Müllsortierung. Die Probe wird Ende Oktober auf der internationalen Messe für Ausrüstung und Technologien für Recycling, Abfallwirtschaft und Abwasserbehandlung Wasma in Moskau vorgestellt, sagte das Unternehmen.

Jetzt wird das neue Gerät, das "Ecosort" genannt, von der Zollunion getestet und zertifiziert. In naher Zukunft wird der Sortierer zu einer Abfallverwertungsanlage in Novokuznetsk geschickt werden, um unter realen Bedingungen zu testen.


"Jetzt wird der Müll manuell sortiert, aber es ist ineffizient. Daher ist das Projekt zur Entwicklung des ersten russischen Müllsortierers von großer ökologischer und technologischer Bedeutung. Ressourcen sind begrenzt, es ist ratsam, sie zurückzugeben. Heute werden in Russland nur etwa zwei Prozent der Abfälle recycelt. Der Markteintritt unseres Müllsortierers ist in der Lage, das Blatt zu wenden ", sagte Maksim Savinkov, Direktor von SeaSort.


FotoSeparatoren der Firma Cisort haben gemischte Artikel hauptsächlich im optischen Bereich sortiert: nach Farbe, Form, Größe. "EcoSort" wird in der Lage sein, den Müll durch Qualität zu trennen. Laut Andrei Istomin, Leiter der Recyclingabteilung von SeaSort, wurden mehrere Dutzend Positionen im Gedächtnis des Geräts erkannt: Papier, Pappe, Holz, Textilien, alle Arten von Kunststoff. Der Photoseparator wird erlauben, sogar die gemischten Materialien zu trennen.


Zunächst wird "Ecosort" russischen Unternehmen angeboten, von denen einige bereit sind, ein neues Gerät zu testen, stellt das Unternehmen fest. Später wird der Müllsortierer auf den Weltmarkt gebracht. Laut Unternehmen wird es für die Länder Osteuropas und Chinas von Interesse sein.


Zur Erinnerung: Ein Projekt zur Entwicklung der ersten russischen Müllsortiermaschine, SeaSort, wurde vor einem Jahr angekündigt. Das Unternehmen versprach, bis Ende 2018 einen Prototyp zu liefern. Der neue Photoseparator wird, wie von den Entwicklern gedacht, zum "Herz" der Recyclinganlagen.


Information: Das Innovationsunternehmen "Sisort" beschäftigt sich mit der Entwicklung und Produktion von High-Tech-Anlagen zur Sortierung von Schüttgütern. Der russische Marktführer in Bezug auf den Verkauf seiner eigenen Fotokameras ist Mitglied der Rosspetsmash Association und des Altai Clusters of Agrarian Engineering.


Repräsentanzen von SeaSort arbeiten in neun Ländern der Welt, Ausrüstung wird in 26 Ländern geliefert.

 

Nach den Materialien der offiziellen Website des Altai Territory

Название de:  Die Firma Altai hat die erste russische Sortiermaschine entwickelt
09.10.2018

Алтайский край занимает первое место в Сибири по внедрению светодиодного освещения

Алтайский край занимает первое место в Сибири по внедрению светодиодного освещения

Вопросам развития энергетики, энергосбережения и повышения энергоэффективности посвящен второй Международный форум «Российская энергетическая неделя» Анонс de:  Das zweite internationale Forum "Russische Energiewoche" widmet sich den Themen Energieentwicklung, Energieeinsparung und Energieeffizienz.
Детальное описание de:  Das zweite internationale Forum "Russische Energiewoche" widmet sich den Themen Energieentwicklung, Energieeinsparung und Energieeffizienz. Es findet vom 3. bis 6. Oktober in Moskau statt. Das Hauptthema ist "Nachhaltige Energie für eine sich verändernde Welt". Am 3. Oktober hat der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin auf der Plenarsitzung gesprochen.

Eine Delegation des Altai-Territoriums unter der Leitung von Gouverneur Viktor Tomenko nimmt an dem Forum teil. Der Leiter der Region hält Treffen mit den Führern der größten Energieunternehmen des Landes ab. Viktor Tomenko besprach mit Vitaly Ivanov, Generaldirektor der sibirischen IDGC, die Entwicklungsperspektiven des Energiesystems der Region Altai.


Das Gebiet des Altai liegt im Sibirischen Föderalen Bezirk an erster Stelle für die effektive Umsetzung der LED-Beleuchtung von Gebäuden im öffentlichen Sektor und an dritter Stelle bei der Einführung von LED-Beleuchtung in Straßen- und Straßenanlagen. Solche Informationen sind im Staatenbericht über den Stand der Energieeinsparung und Energieeffizienz in den Unternehmen der Russischen Föderation für das Jahr 2016 enthalten (dies sind die aktuellsten offiziell veröffentlichten Daten). Nach den Energieerklärungen, die dem staatlichen Informationssystem "Energieeffizienz" vorgelegt wurden, wo derzeit 2.627 Institutionen des Altai-Territoriums registriert sind, beträgt der Anteil der LED-Lampen an der Außenbeleuchtung von Gebäuden im öffentlichen Sektor 23%, im internen Bereich 14%. In der Straßen- und Straßenbeleuchtung beträgt diese Zahl 30%.


In Barnaul, Belokuricha, Rubtsovsk, Slavgorod und Zarinsk wurde die Modernisierung der Straßenbeleuchtung auf Kosten von außerplanmäßigen Mitteln für Energiedienstleistungsverträge abgeschlossen. Insgesamt wurden mehr als 10.000 veraltete Lampen durch energieeffiziente LEDs ersetzt. In Aleisk und Bijsk wurde der Ersatz der bestehenden Straßenlampen durch LED-Beleuchtung auf Kosten des regionalen Budgets durchgeführt. Es ist geplant, die Straßenbeleuchtung in Novoaltaisk zu modernisieren.


Referenz: Energieeinsparung und Erhöhung der Energieeffizienz ist eine der wichtigsten Komponenten der sozioökonomischen Entwicklung des Altai-Territoriums. Derzeit gibt es ein regionales staatliches Programm "Energieeffizienz und Entwicklung der Elektrizitätswirtschaft", das für den Zeitraum 2015-2020 konzipiert wurde. Sie sieht die Durchführung von Maßnahmen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz in den Bereichen öffentlicher Sektor, Landwirtschaft, Energie, Industrie, Wohnungswesen und kommunale Dienstleistungen vor. Im Jahr 2018 wurden im Rahmen des Programms 120 Millionen Rubel aus dem regionalen Haushalt für die Durchführung von Energiesparmaßnahmen in staatlichen Institutionen des Altai-Territoriums zugewiesen. Der Gesamtbetrag der außerplanmäßigen Mittel, die im Rahmen der Verträge für Energiedienstleistungen in den Haushaltsektor der Region im Jahr 2014 investiert wurden, betrug über 160 Millionen Rubel.

 

Nach den Materialien der offiziellen Website des Altai Territory

Название de:  Altai Krai ist der erste in Sibirien für die Einführung von LED
05.10.2018

В Алтайском крае расширены основания для предоставления инвесторам земельных участков в аренду без проведения торгов

В Алтайском крае расширены основания для предоставления инвесторам земельных участков в аренду без проведения торгов

На сессии Алтайского краевого Законодательного Собрания 27 сентября принят закон «О внесении изменений в статьи 2 и 3 закона Алтайского края «О критериях, которым должны соответствовать объекты социально-культурного и коммунально-бытового назначения, масштабные инвестиционные проекты, для размещения (реализации) которых допускается предоставление земельного участка, находящегося в собственности Алтайского края, муниципальной собственности, или земельного участка, государственная собственность на который не разграничена, и расположенного на территории Алтайского края, в аренду без проведения торгов» Анонс de:  Die Tagung der Region Altai Legislativversammlung 27. September ein Gesetz „Über Änderungen der Artikel 2 und 3 des Gesetzes der Region Altai“ Auf den Kriterien, die von sozialen und kulturellen und der Haushaltsbestimmung, groß angelegte Investitionsprojekte erfüllt werden, die (Implementierung) aufzunehmen, die erlaubt das Land befindet sich in der Region Altai Immobilien, städtische Immobilien und Grundstücken, verfügt das Staatseigentum nicht begrenzt und liegt Fuß in der Altai-Region, Miete ohne Ausschreibung "
Детальное описание de:  Die Tagung der Region Altai Legislativversammlung 27. September ein Gesetz „Über Änderungen der Artikel 2 und 3 des Gesetzes der Region Altai“ Auf den Kriterien, die von sozialen und kulturellen und der Haushaltsbestimmung, groß angelegte Investitionsprojekte erfüllt werden, die (Implementierung) aufzunehmen, die erlaubt das Land befindet sich in der Region Altai Immobilien, städtische Immobilien und Grundstücken, verfügt das Staatseigentum nicht begrenzt und liegt Fuß in der Altai-Region, ohne die Auktion zu mieten. "

Das Dokument legt die Gründe für die Bereitstellung von Investoren für die Durchführung von Projekten für den Bau von Anlagen auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft und Einrichtungen für das Betanken von Fahrzeugen mit Erdgas, Grundstücke für die Vermietung ohne Ausschreibung.

 

Die Einführung neuer Kriterien für öffentliche Versorgungseinrichtungen ist auf die Notwendigkeit zurückzuführen, in der Region eine Industrie für die Behandlung, Nutzung und Entsorgung von Abfallprodukten zu bilden und Fragen der Verbesserung der Umweltfreundlichkeit von Fahrzeugen anzugehen.


Die Änderungen zielen auch darauf ab, einen Mechanismus zu schaffen, um Investitionen in diesen Bereichen anzuziehen.

Название de:  In der Altai-Region, die Gründe für die Gewährung von Grundstücken für Investoren zur Vermietung ohne Verlängerung der Angebote
28.09.2018

Massenmedien

Doc22: В Алтайском крае намолотили 4.8 млн. тонн зерна

Doc22: В Алтайском крае намолотили 4.8 млн. тонн зерна

В Алтайском крае завершается обмолот зерновых и зернобобовых Анонс de:  Das Dreschen von Getreide und Hülsenfrüchten wird in der Altai-Region abgeschlossen
Детальное описание de:  In der Altai-Region wird das Dreschen von Getreide und Hülsenfrüchten abgeschlossen. Nach den Betriebsdaten des Landwirtschaftsministeriums der Region am 11. Oktober wurden diese Ernten von 3,2 Millionen Hektar entfernt, was 98% der gesamten Erntefläche entspricht. Die Bruttoernte wird von Experten auf 4,8 Millionen Tonnen geschätzt.

"Die Landwirte durften die maximalen Erntequoten durch günstige Wetterbedingungen erreichen, die nach dem 17. September in der Region eingeführt wurden", erklärte das regionale Landwirtschaftsministerium. - Es werden genauere Ernteergebnisse erzielt, nachdem die Betriebe der Region endgültige Daten zur Getreideernte in Altaykraystat vorlegen.


Gemäß der Verordnung der Regierung der Russischen Föderation vom 4. Oktober 2018 Nr. 2134-p in den Jahren 2018-2019 ist der Verkauf von Weizen-, Roggen- und Gerstenfutter aus den Reserven des Bundesinterventionsfonds für landwirtschaftliche Erzeugnisse auf dem inländischen russischen Markt und für den Export in Höhe von bis zu 1,5 Millionen Tonnen erlaubt.


Die Altai Territory Administration für die Nahrungsmittel-, Verarbeitungs-, pharmazeutische Industrie und Biotechnologien erinnerte daran, dass derzeit die Lagerung des Bundesinterventionsfonds in der Gesamtmenge von 196.700 Tonnen in der Altai-Region von 17 akkreditierten Organisationen durchgeführt wird, als Teil der vorherigen Kampagne wurden 29.000 umgesetzt Tonnen von Getreide zu einem Gesamtpreis von 196,7 Millionen Rubel.


Hinweis: In der Region Altai im Jahr 2018 wurde auf einer Fläche von 4,5 Millionen Hektar Frühjahrsaussaat durchgeführt. Getreide und Leguminosen säten 3,2 Millionen Hektar, davon Frühlingsweizen - 1,8 Millionen Hektar. Das ausgesäte Gebiet der Sonnenblume war 637 Tausend Hektar, Zuckerrüben - 23 Tausend Hektar, Frühjahrsraps - 126 Tausend Hektar, Sojabohnen - 107 Tausend Hektar.

Название de:  Doc22: In der Altai-Region wurden 4,8 Millionen Tonnen Getreide verprügelt
12.10.2018

Doс22: Алтай-Кокс инвестирует в модернизацию коксохимического производства 3,3 млрд. рублей

Doс22: Алтай-Кокс инвестирует в модернизацию коксохимического производства 3,3 млрд. рублей

В Алтайском крае международная металлургическая компания Группа НЛМК приступила к модернизации производства на одном из крупнейших коксохимических предприятий России — Алтай-Коксе Анонс de:  In der Altai-Region hat das internationale Hüttenunternehmen NLMK Group begonnen, die Produktion bei einem der größten kohlechemischen Unternehmen Russlands - Altai-Koks - zu modernisieren
Детальное описание de:  In der Altai-Region hat das internationale Hüttenunternehmen NLMK Group begonnen, die Produktion bei einem der größten kohlechemischen Unternehmen Russlands - Altai-Koks - zu modernisieren. Die Einführung der Kohlefüllstopftechnologie wird die Qualität des in Zarinsk gebackenen Kokses deutlich verbessern, die Produktionskosten senken und die Umweltparameter der Produktion verbessern. Nach Angaben der Industrie- und Energiebehörde des Altai-Territoriums wird ein Investitionsprojekt im Wert von 3,3 Milliarden Rubel für die modernste fünfte Koksbatterie des Unternehmens, die 2006 in Betrieb genommen wurde, durchgeführt.


"Das wird ein einzigartiges Erlebnis für die Koksindustrie", betont Altai-Koks. - Schließlich wurde diese Technologie nur für Koksofenbatterien im Bau verwendet. Wir waren die ersten, die beschlossen haben, sie bei der Produktion einzuführen - die fünfte Koksofenbatterie mit einer Kapazität von 1,1 Millionen Tonnen pro Jahr, die ein Viertel der gesamten Produktion des Unternehmens ausmacht.


Das Kernstück der Stopftechnik ist, dass die Kohleladung nicht auf traditionelle Weise in einen Koksofen eingebracht wird - in loser Schüttung von oben, sondern horizontal in Form eines vorverdichteten Kohlebriketts. Gestampfte Partikel werden besser gesintert, wodurch die Warmfestigkeit von Koks erhöht wird, wodurch die Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchung während des Transports und des Ladens in den Hochofen erhöht wird.


Mit dieser Methode können zwei Probleme gleichzeitig gelöst werden - die Qualität von Koks zu verbessern und die Kosten durch die Verwendung billigerer Kokskohlensorten zu senken. Infolgedessen wird die Hochofenproduktion von NLMK zunehmen. Darüber hinaus wird die aktualisierte Batterie mit modernen Systemen zur Sammlung und Reinigung von Abgasen ausgestattet sein, die die Umweltleistung der Produktion verbessern werden.


Im Rahmen eines Investitionsprojekts für die Koksofenbatterie wird ein neuer Kohleturm mit Stopfvorrichtungen gebaut und es werden Förderer und Maschinen installiert, um die komprimierte Ladung in den Ofen zu laden. Inbetriebnahme im Herbst 2019 im Unternehmensplan.


Referenz: NLMK Group ist ein vertikal integriertes metallurgisches Unternehmen, das größte in Russland und einer der effizientesten Stahlproduzenten der Welt. OJSC Altai-Koks, Teil der NLMK-Gruppe, ist eines der größten Koks-Chemie-Unternehmen in Russland. Es macht 15% des gesamten im Land erzeugten Koks aus.

Название de:  Doś22: Altai-Koks investiert 3,3 Milliarden Rubel in die Modernisierung der Koks-chemischen Produktion
11.10.2018

ИП «Алтайская правда»: Экономический эксперт из Алтайского края стала призером крупного конкурса

ИП «Алтайская правда»: Экономический эксперт из Алтайского края стала призером крупного конкурса

Марина Рыбникова, главный специалист отдела экономической экспертизы Алтайского центра инвестиций и развития, стала призером конкурса FinSkills Russia 2018 в номинации «Лучший в профессии» по направлению «Работа с инвестиционными проектами» Анонс de:  Marina Rybnikova, Chefspezialistin der Fachabteilung Wirtschaft des Altai-Zentrums für Investitionen und Entwicklung, wurde Gewinnerin des Wettbewerbs FinSkills Russia 2018 in der Nominierung "Best in the profession" im "Arbeiten mit Investitionsprojekten"
Детальное описание de:  Marina Rybnikov, der Chef-Spezialist der wirtschaftlichen Kompetenz des Altai-Zentrum für Investitionen und Entwicklung, war der Gewinner des Wettbewerbs FinSkills Russland 2018 in der Kategorie „Bester im Beruf“ in „mit den Investitionsprojekten zu arbeiten.“ FinSkills Russia ist der allrussische Wettbewerb der professionellen Fähigkeiten der Finanzmarktexperten, der 2017 vom Rat für Berufsqualifikationen des Finanzmarktes gegründet wurde. Sie zielt auf die Popularisierung moderner Finanzberufe ab, erhöht ihr Prestige in der Gesellschaft und zieht junge Menschen mit initiativen Initiativen an, um Finanzberufe zu erhalten.

Altai-Center-Experten präsentierten zwei Projekte - „Organisation der Produktion von Lederschuhen in der Altai-Region“ sowie „Bau von SPA-Hotel mit 300 Zimmern.“ Beide sind für das Altai-Territorium von gesellschaftlicher Bedeutung.


Das erste Projekt „Organisation der Produktion von Lederschuhen in der Region Altai“ wurde von Elena Bobrova, stellvertretendem Leiter der Wirtschaftskompetenz des Altai-Zentrums für Investitionen und Entwicklung vorbereitet. Es entstand in Anlehnung an das große Investitionsprojekt, das auf dem Territorium von Zarinsk - der im Bau befindlichen russischen Lederfabrik - realisiert wurde.


Das zweite Projekt wurde von Marina Rybnikova entwickelt, es wurde von Experten markiert und die Ergebnisse des Wettbewerbs erhielten eine der höchsten Bewertungen.


Nach dem Preisträger des Wettbewerbs, das Projekt „Bau eines SPA-Hotel mit 300 Zimmern“ ist so konzipiert, auf der Grundlage der Bedürfnisse der touristischen Zone der Region Altai: Belokuricha „Belokuricha-2“, „Turquoise Katun“, „Sibirische Münze“, Sommer und viele andere. Das SPA-Hotel bietet Schönheits- und Wasseranwendungen. - Nicht überall in den touristischen Zonen der Region gibt es SPA-Hotels, - sagt Marina. - Zum Beispiel fehlen sie im Ferienort Yarovoye. Der Touristenstrom wächst von Jahr zu Jahr, und die Bedingungen des hohen Komforts in den lokalen Hotels sind nicht genug. Jetzt aktiv "Belokuricha-2" bauend, gibt es viel Land, zu dem sich Investoren interessieren. Dasselbe gilt für die "Sibirische Münze". Touristen gibt es einen Bedarf in der Stern- und Hotels der Marke, und daher mit einem hohen Maß an Vertrauen können wir sagen, dass es in diesem Bereich einen Vorschlag für den Bau von SPA-Hotels sein. In Belokuricha schon ist die Auslastung der Hotels im Sommer 80 - 90 Prozent, bei Spitzenbedarf können sie nicht alle Gäste aufnehmen. Ich denke, dass unser Projekt eine Antwort auf die Investoren in der Tourismuszone der Region finden wird, und wird gefragt sein, wenn wir es auf der Website des Zentrums veröffentlichen. Nach unseren Berechnungen sollte sich das Hotel in fünfeinhalb Jahren auszahlen. Wir verstehen, dass diese langfristige, nicht schnelle Amortisation Investition daher höchstwahrscheinlich wird es für Anleger, die seit vielen Jahren in der Hotellerie interessant sein und kennt alle Nuancen im Zusammenhang mit darin investieren.


Im Hinblick auf die Komplexität des Wettbewerbs Marina Rybnikov festgestellt: - Die Spezifität unserer Organisation und ist Investitionsprojekte zu entwickeln, deshalb besonders schwierig, in dem Wettbewerb, habe ich nicht das Gefühl. Das ist unsere tägliche Arbeit. Das Zentrum besteht seit 6 Jahren, in den letzten Jahren hat die Tätigkeit der Unternehmer im Bereich der Investitionen zugenommen. Insbesondere ist es durch die Häufigkeit der Inanspruchnahme uns um Hilfe zu sehen, nicht nur bei der Entwicklung von Investitionsprojekten, sondern auch bei der Auswahl für sie von staatlichen Stützungsmaßnahmen, die Auswahl der Investitionsbereiche. Dies gilt auch für den Tourismussektor, so dass wir hoffen können, dass die Region und die Investitionen in der Tourismuszone in den kommenden Jahren deutlich wachsen werden.

Название de:  FE "Altayskaya Pravda": Wirtschaftsexperte aus der Altai-Region wurde der Gewinner eines großen Wettbewerbs
21.09.2018

Veranstaltungen

Предприятия Алтайского края приглашают к участию в выставке ЭКСПО «Сделано в России»

Предприятия Алтайского края приглашают к участию в выставке ЭКСПО «Сделано в России»

С 16 по 18 ноября 2018 года в Улан-Баторе (Монголия) в рамках выставки «International Distri... Анонс de:  2018年11月16日至18日在乌兰巴托(蒙古)举办的“蒙古国际分销商 - 2018年”展览的框架内,将举办第二届俄罗斯商品和服务展览会 - 世博会“俄罗斯制造”
Название de:  Unternehmen der Altai-Region sind eingeladen, an der EXPO-Ausstellung "Made in Russia" teilzunehmen
26.09.2018

Праздник «Алтайская зимовка» в этом году пройдет на новой площадке

Праздник «Алтайская зимовка» в этом году пройдет на новой площадке

Новой главной площадкой мероприятия станет туристско-рекреационная зона «Бирюзовая Катунь» Анонс de:  Der neue Hauptort der Veranstaltung wird die Touristen- und Erholungszone "Turquoise Katun" sein
Детальное описание de:  Die Veranstalter des Urlaubs "Altai Winter" haben sich für dieses Jahr entschieden. Der neue Hauptbereich der Veranstaltung wird die Touristen- und Erholungszone "Turquoise Katun" sein.


Die Veranstaltung, die der Eröffnung der Wintersaison und der Ankunft der Schwäne im Altai gewidmet ist, wird am 1. Dezember stattfinden. Zu den Feierlichkeiten finden das Ufer des Sees und die Eisbahn mit Blick auf die Berge statt. Jetzt erwägen die Organisatoren das Programm "Altai Wintering", berichtet in Altaytotentre.


Recall: der Urlaub "Altay Winter" in diesem Jahr wird zum fünften Mal statt - das erste Mal im Jahr 2014 statt. Die Veranstaltung vereint mehr als 60 Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsveranstaltungen in den Städten und Bezirken der Provinz. Mehr als zwanzigtausend Menschen wurden 2017 Gäste und Teilnehmer des Urlaubs.

 

Basierend auf den Materialien der offiziellen Website des Altai-Territoriums

Название de:  Der Feiertag "Altai Winter" in diesem Jahr wird an einem neuen Ort stattfinden
24.09.2018

В Барнауле состоится круглый стол по вопросам вывода биотехнологических разработок на рынок

В Барнауле состоится круглый стол по вопросам вывода биотехнологических разработок на рынок

В понедельник, 24 сентября в рамках II международного биотехнологического симпозиума «БИО-АЗИЯ-2018»... Анонс de:  Am Montag, 24. September, im Rahmen des II. International Biotechnology Symposium "BIO-ASIA-2018", ein runder Tisch "Von der Idee zum kommerziellen Produkt: Probleme der Rücknahme von biotechnologischen Entwicklungen auf den Markt"
Детальное описание de:  Im Montag, 24. September im Rahmen des II International Biotechnology Symposium „BIO-Asia 2018“ wird statt runden Tisches wird „Von der Idee bis zum kommerziellen Produkt. O Probleme biotechnologische Entwicklungen auf den Markt“ Die Veranstaltung ist für wirksame Formen der Interaktion zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in der Entwicklung der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie auf der Basis der Durchbruch durch die Technologie zur Suche gewidmet Fragen der Lebensmittelsicherheit, gesunde Ernährung und Umweltmanagement zu begegnen, die Definition von Entwicklungsperspektiven in der Altai-Region von Business-Projekten auf der Grundlage der modernen Entwicklungen auf dem Gebiet der Biotechnologie.

Zu den wichtigsten Themen der Diskussion Fragen im Zusammenhang mit den Perspektiven und Problemen der Entwicklung der Biotechnologie in der Altai-Region, mit einer Erhöhung der Wirksamkeit der regionalen Unternehmen durch die Einführung fortgeschrittener Technologie und die Eroberung ihrer starken Wettbewerbsposition im «FoodNet» Markt.


Die Organisatoren des Runden Tisches sind das Altai Zentrum für Clusterentwicklung, Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung der Region Altai, die Altai-Region für die Lebensmittelverarbeitung, Pharmaindustrie und Biotechnologie, Altai State University.


Die Veranstaltung wird am 24. September um 15:00 Uhr in Barnaul, Ave stattfinden. Lenina 61 (Staatliche Universität Altai), aud. 304 "L".


Um an der Diskussion teilnehmen, lud die Vertreter der Exekutive, Wissenschafts- und Bildungsorganisationen, Berufsverbände und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft auf dem Gebiet der Biotechnologie arbeitet.


Für die Teilnahme Kontakt per Telefon des Altai Cluster Development Center: +7 (3852) 66-96-44 oder E-Mail: altklaster@inbox.ru.

Название de:  Barnaul wird einen runden Tisch zu Fragen der Biotechnologie-Entwicklung auf dem Markt veranstalten
21.09.2018

Präsentationsmateriale

2019 Правительство Алтайского края Министерство экономического развития Алтайского края. При полном или частичном использовании материалов ссылка обязательна
Яндекс.Метрика