In der Altairegion plant man im 1. Jahresviertel den Betrieb für funktionelle Lebensmittel in Betrieb zu setzen

In der Altairegion plant man im 1. Jahresviertel den Betrieb für funktionelle Lebensmittel in Betrieb zu setzen

Das Wissenschafts- und Produktionsunternehmen „Altaiskij Buket“ plant im 1. Jahresviertel den ersten Bauabschnitt des Betriebes für funktionelle Lebensmittel in Novoaltajsk (Altairegion) in Betrieb zu setzen, berichtet Interfax. Es wird das größte Sammel- und Verarbeitungszentrum der Region sein. Gesamter Investitionsumfang ins Projekt beträgt 1,2 Mrd. Rubel. Daraus wurde in den ersten Bauabschnitt des Betriebes 250 Mio. Rubel investiert.

Die Kapazitäten ermöglichen es 2 Tonnen Rohstoff pro Stunde zu verarbeiten. Und zwar wird der Betrieb Heilkräuter, Bienen- und Edelhirschzuchterzeugnisse, sowie Fruchtgut verarbeiten, woraus funktionelle Lebens- Nahrungsergänzungs-, sowie kosmetische Mittel produziert werden. Der Rohstoff wird abfallfrei benutzt.

In der Altairegion wird auch ein Innovationsprojekt im Bereich der Holzbearbeitungsausstattung umgesetzt, das auf Importersatz gerichtet ist.

Nach Angaben der Offiziellen Seite der Altairegion

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch