2014 wurde von den Betrieben der Altairegion 57 Liter Pflanzenöl und 134 Kilo Graupen pro jeden Einwohner der Region produziert

2014 wurde von den Betrieben der Altairegion 57 Liter Pflanzenöl und 134 Kilo Graupen pro jeden Einwohner der Region produziert

Betriebe der Nahrungsmittel- und Verarbeitungsindustrie der Altairegion erneuten 2014 die historischen Spitzwerte im Bereich der Produktion von Graupen, Käse und Käsewaren, Pflanzenöl, Teilfertigwaren aus Fleisch, Molkenpulver. Der Industrieproduktionsindex der Nahrungsmittel betrug 104,1% zum Jahr 2013.

So produzierten die altaier Nahrungsmittelhersteller 57,6 Liter Pflanzenöl pro jeden Einwohner der Region oder ungefähr 1 Liter pro jeden Einwohner Russlands. Müller stellten jedem altaier Einwohner 134,1 Kilo Graupen bereit (2,1 Kilo pro statistischen Verbraucher Russlands).

In bestimmten Typen der Vollmilch- und Rahmbutterproduktion wurde der maximale in der postsowjetischen Periode Umfang produziert. So wurde zum Beispiel der vorjährige maximale Umfang von Käseproduktion mit 10 Tonnen überbieten.

Betrieb zur Herstellung von Kindernahrung „Modest“ rekonstruierte 2014 die Abfüllhalle und steigerte den Umfang von Milchproduktion über 30%.

Die regionalen Produzenten erweiterten den Absatzmarkt ihrer Produktion dank den eingeführten Maßnahmen zur Sicherung des Innenmarktes für Nahrungsmittel.

    Nach Angaben der Verwaltung der Altairegion für Nahrungsmittel-, Verarbeitungs-, pharmazeutischen Industrie und Biotechnologien.

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch