Graupen der Firma «Rossa» werden in Verkaufseinrichtungen in den USA, Israel und Australien verkauft

Graupen der Firma «Rossa» werden in Verkaufseinrichtungen in den USA, Israel und Australien verkauft

Graupen altaier Herstellung sind jetzt auch den Einwohnern der USA, des Israels und Australiens zugänglich. Die Firmengruppe „Rossa“ begann ihre Graupen, die unter Markenzeichen „Altaiskaja Skazka“ und Altalia hergestellt werden, in diese Länder zu liefern.

Ungeachtet, dass die Firma den ausländischen Markt schon im Jahr 2008 zu erschließen begann, entwickelte sich der Export in den letzten 2-3 Jahren. Zur Zeit wird die Gewicht- und Füllproduktion regelmäßig nach Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan, Aserbaidschan, Tadschikistan, Turkmenistan und Weißrussland geliefert.

Dabei entwickelt der altaier Produzent die europäische Richtung in seiner Exporttätigkeit. Schon jetzt wird die Produktion in Einzelhandelsnetze Deutschlands, sowie nach Großbritannien, Griechenland, Italien, Frankreich, Spanien, Schweden und Tschechien abgelassen. Produktion des Mehlkomplexes ist auch in Israel, Kanada und Australien dargestellt.

Exportiert wird ca. 50% des Sortenverzeichnisses. Ausländische Käufer geben Vorzug den Graupen, durch die Altai traditionell bekannt ist – Buchweizen, Hirse und Grieß, sowie Haferflocken. Dabei wächst in der letzten Zeit Interesse der ausländischen Käufer an eigenartigen altaier Graupenmischungen.

Zur Zeit werden von den Vertretern der Firma die Lieferbedingungen nach Armenien, Georgien, China, Mongolei, Türkei, USA und einige Länder der Lateinamerika besprochen.

Nach Angaben der Verwaltung der Altairegion für Nahrungsmittel-, Verarbeitungs- und pharmazeutischen Industrie und Biotechnologien.

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch