In der Altairegion begann man koscheres Fleisch zu produzieren

In der Altairegion begann man koscheres Fleisch zu produzieren

Im Rayon Smolenskij funktioniert ein Betrieb, der koscheres Fleisch produziert. Gemäß den Vorhaben, wird man die Produktion in Verkaufseinrichtungen der benachbarten Regionen liefern.

In der Altairegion wurde ein Betrieb geschaffen, der koscheres Fleisch produziert – Fleisch, das vom Standpunkt der Thora erlaubt ist – der jüdischen Gesetze, die das Leben der gläubigen Juden regeln. Zur Zeit wird die Produktion in den Laden für koschere Waren und in ein Restaurant in Novosibirsk geliefert. In der Zukunft hat man vor, koscheres Fleisch auch in Verkaufseinrichtungen der benachbarten Regionen zu liefern.

Man beschloss diesen Betrieb in der Altairegion zu schaffen, da es in der Region die Möglichkeit gibt, reines nach seinen Eigenschaften Fleisch zu produzieren. Der Betrieb befindet sich im Rayon Smolenskij, der Unternehmer nahm ihn in Pacht.

Auskunft: koscheres Fleisch ist Fleisch der erlaubten Tiere. Dazu gehören nur Pflanzenfressende und Zweihufer: Kühe, Schafe, Ziegen, Elche u.a. Somit gehört das Schweinefleisch nicht dazu. Außerdem sollen die Tiere auch nach besonderen Regeln geschlachtet werden. Danach wird das Fleisch im Wasser eingeweicht und mit grobem Salz gesalzt, damit das Salz das Blut in sich aufnimmt. Danach wird das Fleisch abgewaschen.

Nach Angaben des Web-magazins „Kapitalist“

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch