Am meisten werden aus der Altairegion Nahrungsmittel, Holz und Mineralien geliefert

Am meisten werden aus der Altairegion Nahrungsmittel, Holz und Mineralien geliefert

Zu den größten Mitglieder der Außenwirtschaftstätigkeit der Altairegion gehören solche wie „Altai-koks“, „Agrosib-Razdolje“, „Kutschuksulfat“, „Opole“, „Kamminz Kama“, „Altaier Reifenkombinat“, „Transservice-Jug“, „Arbuzovskij Elevator“, „Rubtsovskij Holzverarbeitungskombinat“ und „Olis“. Insgesamt gehören in die Liste der Exporthändler 552 Altaier Unternehmen. Von ihnen wurde 1,428 Mrd. Rubel Zoll- und sonstiger Zahlungen als Einnahmen des föderalen Haushalts überwiesen.

Am meisten werden Holz und Holzwaren (27%); Nahrungsmittel und landwirtschaftliche Rohstoffe (25%) exportiert. Ihnen folgen Mineralwaren nach (14%), sowie Brennstoffwaren (5%) und Waren der Chemieproduktion, Kautschuk (11%). Die Raitingsliste schließen Autos, Ausrüstung und Verkehrsmittel (6%). Am meisten werden in die Region Autos, Ausrüstung und Verkehrsmittel (38%), Textilwaren und Fußzeug (22%), Waren der Chemieproduktion (17%), Nahrungsmittel (10,5%), Metall und Metallwaren (4%) eingebracht.

Gesamter Handelsumfang im ersten Halbjahr 2014 betrug 365,2 Mio. Dollars USA. Es ist 2% mehr als Betrag der entsprechenden Zeitperiode des vorigen Jahres. Dabei wuchs der Wert der Exportlieferung auf 5% und der Wert der Importlieferung verringerte sich um 1%. Ausgleichsbetrag des Außenhandels für das erste Halbjahr 2014 ist positiv und beträgt 74,6 Mio. Dollars. Im Vergleich zur entsprechenden Zeitperiode des Jahres 2013 vermehrte sich der Warenumsatz mit Fernausland um 7% (insgesamt 263,9 Mio. Dollars). Der Warenumsatz mit GUS-Ländern verringerte sich um 8% und betrug 101,3 Mio. Dollars.

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch