Um 1,8 Mal vermehrte sich die Produktion von Pflanzenöl in der Altairegion

Um 1,8 Mal vermehrte sich die Produktion von Pflanzenöl in der Altairegion

Heute kann man auf dem Markt reichhaltiges Angebot von Öl-Fettproduktion der Betriebe der Altairegion finden. Als Rohstoff wird grundsätzlich Sonnenblume, Soja, Raps, in geringerem Umfang Flachs-, Senf- und Herbstlingkern, Zedernuss benutzt.

Nach Information der regionalen Verwaltung für Nahrungsmittel-, Verarbeitungs- und pharmazeutische Industrie und Biotechnologie liefern altaier Betriebe jährlich auf den russischen und ausländischen Markt ca. 140 Tausend Tonnen Pflanzenöl. Täglich wird in der Altairegion ca. 450 Tonnen dieser Ware produziert.

Plangebundene Umsetzung der Maßnahmen zur Entwicklung dieses Industriezweiges, Erhöhung der Investitions- und Innovationsanziehungskraft ermöglichte es, den örtlichen Produzenten Herstellung von Pflanzenöl um 1,8 Mal zu vermehren, Herstellung von Mayonnaise und Soßen erhöhte sich um 16% (2014 zur entsprechenden Periode 2013).

Hohe Qualität, Konkurrenzfähigkeit und Gefragtheit des Pflanzenöls der altaier Hersteller ermöglicht es, die Waren nicht nur auf den russischen Markt, sondern auch auf ausländische Märkte von Kasachstan, Tadschikistan, Usbekistan, Mongolei, Litauen, Lettland, Vereinigten Arabischen Emiraten zu liefern.

Bemerkenswert ist, dass heutzutage in der Altairegion über 100 Betriebe diese Produktion herstellen. Zu den Hauptproduzenten gehören Groß- und Mittelunternehmen, die 77% des im Altai hergestellten Öls produzieren. Dazu gehören „AgroSib-Razdolje“ GmbH, „Alejskzernoprodukt“ Namens S.N.Starowojtov gAG, „Melnik“ oAG, „Wissenschaftlicher Produktionsbetrieb „Inter-Maslo“ GmbH, „Bijsker Ölgewinnungsbetrieb“ gAG, „Slavgorodskij Ölfabrik“ GmbH, „Svetscha“ GmbH, „Wissenschaftlicher Produktionsbetrieb „Binaka“ GmbH und andere.

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch