Die Altairegion gehört zu den drei Spitzenführer des Preises „Mein Planet 2014“

Die Altairegion gehört zu den drei Spitzenführer des Preises „Mein Planet 2014“

Die Sieganwärter im Preis „Mein Planet 2014“ wurden bekanntgemacht. Die Altairegion gehört zu den drei Besten in der Nomination „Region für Tourismus in Russland“, sowie in der Nomination „Das beste Jahresprojekt im Bereich des Ökotourismus“. DiePreisträgerwerdenaufderVerleihungszeremonieam 1. Dezember 2014 in Moskau genannt. Wichtig zu betonen ist auch, dass die Altairegion schon das dritte Mal den Preis „Mein Planet“ bekommt, es zeugt von systemhafter Tätigkeit der Region im Bereich der Entwicklung des Tourismus. Man baut touristische Objekte und Infrastruktur und setzt große Investitionsprojekte um. Heutzutage sind alle Bedingungen für bequemen und ungefährlichen Tourismus in der Region geschaffen.

Zum ersten Mal gehört das Projekt der Altairegion – „Blühen des sibirischen Porsts“ – zu den drei Sieganwärter in der Nomination „Das beste Jahresprojekt im Bereich des Ökotourismus“. „Blühen des sibirischen Porsts“ eröffnet die touristische Sommersaison in der Altairegion und ist eine der Visitenkarten der Region. Die Veranstaltung nahm ihren Anfang 2013 und wird jährlich durchgeführt.

Der Preis „Mein Planet“ ist eine Auszeichnung, die den Mitglieder des touristischen Marktes des Landes: einzelnen Projekten und Personen, touristischen Firmen, Fluggesellschaften, Internet-Services, Internet-Seiten – für den Beitrag in die Entwicklung des touristischen Marktes verliehen wird. Als Veranstalter und Gründer dieses Preises tritt der Fernsehkanal „Mein Planet“ auf. Dieses Jahr wurden über 800 Anträge in 20 Nominationen eingesandt.

Ziel des Preises ist die besten Projekte, die die Entwicklung der touristischen Industrie in Russland fördern zu wählen und auszuzeichnen. Zur Hauptbesonderheit der Auszeichnung gehört die Internet-Wahl der Preisträger von angesehenem Juri. Dazu gehörten 2014 ungefähr 100 angesehene Experten und Fachleute im touristischen Bereich, Journalisten, Wanderer und Führer der öffentlichen Meinung. Darunter ist auch der Chefredakteur des Fernsehkanals „Mein Planet“ Nikolaj Tabaschnikov, Chefredakteur des Fernsehkanals „Rossija 24“ Evgenij Bekasov, Blogger Sergej Vinskij und Sergej Dolja, Regierungspräsident Gran-Kanarin Hose Migel Bravo de Laguna u.a. Die Wahl der Juri war die zweite Etappe der Preisträgerauswahl – im Laufe der ersten Etappe wurden vom Organisationskomitee Schort-Lists mit fünf besten Sieganwärtern in jeder Nomination zusammengestellt.

Nach Angaben der Zeitung „Komsomolskaja Pravda“

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch