DieAltairegionzeugteEntwicklungdesImportersatzesinderRegion

DieAltairegionzeugteEntwicklungdesImportersatzesinderRegion

WährendeinerWochewurdendieMöglichkeitenderAltairegion, ihrWirtschafts- undInvestitionspotentialaufgroßenföderalenPlattformendargestellt: beimRussischenVerbandderWirtschafter und Unternehmer in Moskau; bei den Messen „GOSZAKAS“ und „Intourmarket“.

Michail Schetinin meint, dass die Altairegion während dieser Maßnahmen würdig dargestellt wurde: „Wir haben vieles zu erzählen, was zu zeigen, wir haben Erfahrung, die wir mit Kollegen in verschiedenen Richtungen der Wirtschaft und sozialer Bereiche teilen können. Die Präsentation der Altairegion nahm man mit Interesse an, und ich meine, dass jeder Anwesende nicht nur etwas Neues für sich über unsere Region eröffnet hat, sondern auch viel nützliche Kenntnisse bekam. Alle Veranstaltungen wurden vom Gouverneur Alexander Karlin persönlich besucht“.

Nach Worten von Michail Schetinin zeigte die Altairegion, dass sie den westlichen Sanktionen antworten kann.

„Während der Messen und Präsentationen zeigten wir deutlich, dass die Politik des Importersatzes in der Region aktiv umgesetzt wird. Es wurden Nahrungsmittel, Industrie- und Innovationsproduktion dargestellt, die heute von den Betrieben der Region hergestellt wird, Komplexe der touristischen und Kurdienstleistungen, die den besten Weltstandards entsprechen. Ausreichend ist zu sagen, dass man im vorigen Jahr über 72 Tausend Tonnen Käse in der Altairegion produzierte, - es ist um 18,5% mehr als im Jahr 2013. Dazu ist auch zu bemerken, dass sowohl Altaier Käse, als auch unsere andere Produktion, die auf föderalen Plattformen dargestellt worden war, beständigen Erfolg hatte“, - erzählte Michail Schetinin.

Nach Angaben der offiziellen Seite der Administration der Altairegion

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch