Betriebe der Altairegion produzieren täglich ca. 50 Tonnen Rahmbutter

Betriebe der Altairegion produzieren täglich ca. 50 Tonnen Rahmbutter

Nach Ergebnissen der Zeitperiode vom Januar bis Juli des laufenden Jahres erhöhten Betriebe der Altairegion ihren Produktionsumfang. Höchstleistungen zeugt man im Bereich der Rahmbutterproduktion – Zunahme 31,0% (zur entsprechenden Zeitperiode des vorigen Jahres). Außerdem sind positive Tendenzen auch in der Käseproduktion zu beobachten – Umfangerhöhung um 14,2%, Molkenpulverproduktion – um 19,1%, Vollmilchproduktion – um 2,4%.

„UnsereRahmbutter – isteinNaturprodukt. Während der Herstellung wird der Rahm zweimal erhitzt, gerade deswegen ist die Rahmbutter von Bakterien rein und hat einen milden Nussduft“, - betont der Haupttechnologe des Barnauler Milchbetriebes Julija Tuganova.

Außer traditionellen Produktionsverfahren erarbeiteten die altaier Fachleute eine einzigartige maßgeschneiderte Ware, die keine Entsprechung in ganz Russland hat.

„Im Rahmen des Grants zur Projektförderung im Bereich der gesunden Ernährung beginnt der altaier Betrieb aus Rayon Zonaljnyj – „Altajskaja Burenka“ GmbH Rahmbutter mit natürlichen Komponenten herzustellen: mit Sanddorn, Erdbeere und altaier Honig. Außer dem traditionellen Geschmack wird das Produkt Funktionsbesonderheiten besitzen, die wohltätig den Organismus des Verbrauches einwirken“, - erklärt Leiter der Verwaltung für Nahrungsmittel-, Verarbeitungs- und pharmazeutische Industrie und Biotechnologie Tatjana Zelenina.

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch