Die Altairegion ist die einzige Region in Russland, die das Memorandum mit dem Gesamtrussischen Ernährungsprogramm der Organisation der Vereinten Nationen unterschrieben hat

Die Altairegion ist die einzige Region in Russland, die das Memorandum mit dem Gesamtrussischen Ernährungsprogramm der Organisation der Vereinten Nationen unterschrieben hat

Am 15. Dezember führte der Minister für Landwirtschaft Russlands Nikolaj Fedorov ein Arbeitstreffen mit der geschäftsführenden Direktorin des Welternährungsprogramms der Organisation der Vereinten Nationen Ertarin Kasin durch.

Während des Treffens griff der Leiter des Ministeriums für Landwirtschaft Russlands die Initiativen zur Neuerung des Programms auf und teilte mit, dass die russische Seite die Strategie zum Übergang des Welternährungsprogramms der Organisation der Vereinten Nationen von reiner Ernährungshilfe zur langfristigen Ernährungsförderung teilt. Nach seinen Worten gehört die Frage der Schaffung von beständigen nationalen Verfahren zur Ernährungsförderung und sozialem Schutz der schwachen Bevölkerungsschichten zu den wichtigsten Aufgaben im Rahmen des Programms. Der Minister betonte, dass die Altairegion am meisten von den russischen Regionen im Rahmen der gemeinsamen Programme mit dem Welternährungsprogramm der Organisation der Vereinten Nationen arbeitet.

Als logischer Nachweis dafür diente die offizielle Unterzeichnung der Absichtserklärung zwischen der Administration der Altairegion der Russischen Föderation und dem Welternährungsprogramm der Organisation der Vereinten Nationen. Die Altairegion ist die erste und einzige Region unseres Landes, die solche Erklärung schloss. Seitens der Administration der Region wurde die Erklärung vom Stellvertreter des Gouverneurs Alexander Lukjanow unterschrieben.

Ab 2009 lieferte die Altairegion im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Welternährungsprogramm der Organisation der Vereinten Nationen 51 Tausend 326 Tonnen Getreide zum Gesamtbetrag 770 Mio. Rubel, berichtete Alexander Lukjanow. Voriges Jahr lieferte die Region 15 Tausend 344 Tonnen zum Gesamtbetrag 271 Mio. Rubel, dies Jahr – ungefähr 8 Tausend Tonnen zum Gesamtbetrag 160 Mio. Rubel.

Auskünftlich: Das Welternährungsprogramm der Organisation der Vereinten Nationen wurde 1961 gegründet und ist die größte in der ganzen Welt internationale humanitäre Organisation, die dringende Ernährungshilfe den Opfern der Umweltkatastrophen oder bewaffneten Auseinandersetzungen leistet, sowie Entwicklungsprojekte für Niedriglohnländer fördert, die unter chronischem Ernährungsdefizit leiden.

Am 5. April 2012 wurde Ertarin Kasin (USA) zur geschäftsführenden Direktorin des Welternährungsprogramms. 2013 überstiegen die Beitragvolumen in Fonds des Welternährungsprogramms 4,3 Mlrd. Dollars USA.

<  Zurück zur Übersicht
© 2016 Verwaltung der Altai-Region.
Hauptverwaltung für Wirtschaft und Investitionen der Altai-Region
Bei vollständiger bzw. teilweiser Verwendung der Materialien ist ein Verweis obligatorisch